Nach oben

Auswahlkriterien der Privatschulen

Die Auswahl einer Privatschule fällt nicht leicht

Die Auswahlkriterien der Privatschulen beziehen sich neben guten schulischen Leistungen für Stipendiaten auch auf Motivation und eine soziale Einstellung.

Auswahlkriterien Privatschule

Die Auswahlkriterien der Privatschulen sind zwar wichtig, aber viel wichtiger sind noch die Auswahlkriterien, nach denen Sie entscheiden, ob Ihr Kind auf diese oder jene Privatschule gehen soll. Bei der Vielzahl an Privatschulen fällt die Auswahl sicherlich nicht leicht. Viele Fragen und Auswahlkriterien sollten dabei betrachtet werden, wie beispielsweise „Hat die Schule einen guten Ruf“ oder „Nach welchen Unterrichtsmethoden werden die Schüler unterrichtet?“. Eltern, die ihre Kinder auf konfessionelle Schulen schicken, sollten sich bewusst sein, dass Religion zum Pflichtprogramm gehört. Wer sein Kind auf eine Waldorfschule schickt, sollte auch wissen, dass die Unterrichtsmethoden anders sind, als bei Privatschulen mit den Schwerpunkten Sport oder Naturwissenschaften. Doch ist dann die Entscheidung für eine Privatschule gefallen, geht es natürlich daran, auch einen Platz an der favorisierten Schule zu ergattern.

Auswahlkriterien für die Aufnahme an einer Privatschule

Ob eine Privatschule überhaupt formale Auswahlkriterien hat, hängt einzig von der Schule ab und wie diese ggf. ausfallen natürlich auch. So kann es sein, dass an der einen Privatschule in einem persönlichen Kennenlernen nur geschaut wird, ob Eltern und künftiger Schule beispielsweise mit der angewandetn Pädagogik zurechtkommen und an anderen Privatschulen müssen gute Noten und Nachweise besonderer (außerschulischer) Leistungen vorgelegt werden.

Gehören die Noten zu den Auswahlkriterien der Privatschule, sind die für die Auswahlkriterien relevanten Zeugnisnoten meist abhängig von der Jahrgangsstufe des Schülers. Dabei wird oftmals eine Note unter 2,5 gefordert. In anderen Fällen ist lediglich ein entsprechendes Gutachten über die Eignung des Kindes einzuholen.

Weitere Belege, die von manchen Privatschulen als Auswahlkriterien gefordert werden, sind Bescheinigungen über besondere Ausbildungen und Fähigkeiten des Schülers sowie ein Lebenslauf mit Bild. Auch das selbständige Verfassen von Essays – beispielsweise über die eigene Motivation– sind mögliche Auswahlkriterien für die Entscheidung. 

Das könnte Sie auch interessieren

Buchtipps

Bücher zur Schule