Nach oben

Arbeitskreis Katholischer Schulen in freier Trägerschaft (AKS)

Katholische Schulen in Deutschland

Rund 372.000 Schülerinnen und Schüler besuchen bundesweit eine der 908 allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in katholischer Trägerschaft. Insgesamt 310 verschiedene Träger sind verantwortlich für diese Schulen, unter ihnen die 27 katholischen Diözesen und ihre Schulstiftungen, aber auch Ordensgemeinschaften, die das spezifische Profil Katholischer Schulen bis heute nachhaltig prägen, Caritasverbände, Gemeindeverbände und andere kirchliche Trägergesellschaften. 

Die Konzepte und Profile der einzelnen Katholischen Schulen unterscheiden sich erheblich von einander. Dennoch gibt es einige grundlegende Eckpunkte, die für alle Katholischen Schulen wichtig sind und die den Katholischen Schulen eine spezifische Prägung geben:

  • Ausgehend von der Überzeugung der Gottebenbildlichkeit des Menschen folgen Katholische Schulen einem Bildungsverständnis, das die Entfaltung der einzelnen Persönlichkeit in kognitiver, emotionaler, sozialer, motorischer und nicht zuletzt religiöser Hinsicht zum Ziel hat. Katholische Schulen pflegen eine Kultur des Respekts gegenüber Angehörigen anderer Religionen und tragen gleichzeitig im Rahmen ihrer Möglichkeiten dazu bei, dass junge Christinnen und Christen ihren eigenen Glauben vertiefen können.

  • Das für eine christliche Lebensorientierung zentrale Verhältnis von Glaube und Vernunft ist ein wichtiger Maßstab für Katholische Schulen. So steht die Eigengesetzlichkeit der einzelnen Unterrichtsfächer außer Zweifel. Und gleichzeitig gehört zu einem guten Unterricht neben der Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten auch die Förderung von wertbezogenen Einstellungen und Haltungen. Die Bedeutung des Glaubens für die Lebensgestaltung soll auch in der Art und Weise des Miteinanders in der Schulgemeinschaft und in der Gestaltung des Schullebens zum Ausdruck kommen.

  • Die einzelne Katholische Schule versteht sich als eine Gemeinschaft von Personen, die in je eigener Weise und mit je spezifischer Verantwortlichkeit an dem gemeinsamen Projekt der Erziehung und Bildung zusammenwirken. Dazu gehören neben den Schülerinnen und Schülern, den Lehrerinnen und Lehrern, dem nicht unterrichtenden Personal und dem Schulträger insbesondere auch die Eltern als erste und wichtigste Erzieher ihrer Kinder.

Kontakt

Arbeitskreis Katholischer Schulen in freier Trägerschaft in der Bundesrepublik Deutschland (AKS)
Kaiserstraße 161
53113 Bonn

Telefon: 0228/103 - 218
E-Mail: katholische-schulen@dbk.de
Webseite: www.katholische-schulen.de

Passende Themen

Facebook-Profil Bildungsweb
Bildungsweb in Sozialen Netzwerken
Bitte bewerten Sie unser Portal
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.6 von 5 (7187 Votes)