Nach oben

Schule Birklehof e.V. 

Anbietername
Schule Birklehof e.V.
Adresse
Birklehof
79856 Hinterzarten
Bundesland
Baden-Württemberg

Internat für
Mädchen 5. - 12. Klasse, Jungen 5. - 12. Klasse
Schulform
Gymnasium
Träger
Schule Birklehof e. V.
Verband
keine Angabe
Internatsplätze
150
Schüler
240

Dieses Internat bietet auch eine Schule für externe Schüler an.
 
Internatsportrait
Leitbild

"Gemeinsam mit ihren Schülern begeben sich die Lehrer auf die Suche nach der verlorenen Weisheit, wie man ein Mensch wird."

(Georg Picht, 1950)

 

Der Birklehof steht für eine hervorragende schulische Ausbildung, die mit einem ganzheitlichen Erziehungsprogramm verknüpft ist. Dieses gründet sich auf die Einheit von Leben und Lernen im Internat. Kompetent begleitet haben Kinder und Jugendliche am Birklehof Raum, sich in der Begegnung und Auseinandersetzung mit anderen zu weltoffenen, leistungsfähigen und sozial verantwortlichen Erwachsenen zu entwickeln.

Schwerpunkte

Die pädagogische Arbeit am Gymnasium Birklehof steht in der Tradition eines ganzheitlichen Ansatzes, der die Kinder und Jugendlichen dabei unterstützt, ihre Stärken und Potenziale zu entdecken und zu entfalten. Musikalische, künstlerische und sportliche Betätigungen nehmen einen hohen Stellenwert ein und ergänzen die intellektuellen Herausforderungen des Unterrichtsprogramms.

Geschichte

Der Birklehof wurde 1932 von Kurt Hahn, einem Vertreter der internationalen Reformpädagogik, als Landerziehungsheim für Jungen und Mädchen gegründet. Zwischen 1933 und 1944 entwickelte sich der Birklehof mit einem Kollegium, in dem – entgegen staatlicher Gleichschaltung – Meinungsvielfalt selbstverständlich war, aus kleinen Anfängen zu einem vielbeachteten Ort weitgehend unabhängiger

Erziehung und Bildung im Sinne humanistischer Werte. Anfang 1946 wurde der Birklehof als Privatschule von Georg Picht, Altphilologe, Religionsphilosoph und Reformpädagoge, wieder eröffnet. Die pädagogische Arbeit am Birklehof hat ihre Wurzeln in den erzieherischen und politischen Ideen Kurt Hahns und Georg Pichts. Der Birklehof sichert und aktualisiert seine pädagogische Qualität seit vielen Jahren im Zuge eines kontinuierlichen Schulentwicklungsprozesses, der von externen Beraterinnen und Beratern moderiert wird.

Kooperationen

Round Square

Der Birklehof pflegt einen Austausch mit über 80 Schulen weltweit, die der Vereinigung „Round Square“ angehören. Die ausgesuchten Mitgliedsschulen folgen den pädagogischen Zielen und Ideen Kurt Hahns und sind über eine erstklassige schulische Ausbildung hinaus einer ganzheitlichen

Förderung der persönlichen Entwicklung, einer Erziehung zu Verantwortungsbewusstsein

und Führungsqualitäten sowie zur Völkerverständigung verpflichtet.

 

Die Internate Vereinigung

Das private Internat und Gymnasium Birklehof ist Mitglied der „Internate Vereinigung“. 14 Internate in ganz Deutschland, 1 in der Schweiz, haben sich unter diesem Dach zusammengeschlossen. Diese Privatschulen verbindet eine gemeinsame reformpädagogische Basis; neben einer fundierten Schulausbildung ist ihnen besonders daran gelegen, ihre Schülerinnen und Schüler bei der Entwicklung einer starken Persönlichkeit zu unterstützen. Lernen mit „Kopf, Herz und Hand“ heißt in diesen pädagogisch besonders profilierten Schulen, dass neben den Unterrichtsinhalten auch die sportlichen, musisch-kreativen oder handwerklichen Begabungen gefördert werden ebenso wie emotionale und soziale Kompetenzen. Der Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen den Internaten liefert dazu stets wichtige neue Impulse.

 

Schulverbund Blick über den Zaun

Blick über den Zaun ist ein Verbund reformpädagogisch orientierter Schulen, der seit 1989 besteht, um Schulentwicklung „von unten" zu betreiben.

Internatsleben
Betreuung

Am Birklehof haben die Kinder und Jugendlichen viele Ansprechpersonen, die sich für das persönliche und schulische Wohlergehen verantwortlich fühlen: die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Schul- und Heimpsychologin, Schulleitung und Geschäftsführung sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Hauswirtschaft, Handwerk und Verwaltung. Hilfsbereite Kontaktpersonen sind überdies persönliche Schülermentorinnen und -mentoren aus der Oberstufe, die die Jüngeren am Birklehof freundschaftlich betreuen, sowie Mitglieder der Schülervertretung.

Die Hauserwachsenen, die in eigenen Wohnungen in den Internatshäusern wohnen, betreuen

die Heranwachsenden in ihren Häusern, beaufsichtigen die Studienzeit und kümmern sich zuverlässig um die Belange, die Leben und Organisation im Internat betreffen. Eine wichtige Ansprechperson für die Heranwachsenden wie für die Eltern ist der Mentor oder die Mentorin. Diese eigene Vertrauensperson wird nach einer Eingewöhnungszeit von den Kindern und Jugendlichen aus dem

Kreis der Erwachsenen gewählt. Eltern und Mentoren stehen regelmäßig im Kontakt miteinander.

Kompetente Ansprechpartnerin und Beraterin bezüglich Leistungsdiagnostik, besonderen Fördermaßnahmen oder Entwicklungsfragen ist die fest angestellte Schulpsychologin.

Angebote und Freizeit

Die Herausforderung und Förderung durch unser Unterrichtsprogramm wird ergänzt und erweitert durch ein breit gefächertes Angebot an Arbeitsgemeinschaften und Diensten, die Bausteine unseres Erziehungsprogramms sind und internen wie externen Schülerinnen und Schülern offenstehen.

Arbeitsgemeinschaften gibt es aus vielen Bereichen: Musik, Kunst, Theater, Sport, Handwerk, Technik, Wissenschaft, Selbsterfahrung etc. Sportbegeisterte etwa finden ein breites Betätigungsfeld in Hockey, Rugby, Golf, Fußball, Basketball, Badminton, Aikido, Reiten, Tanzen u. a. Insbesondere für Outdoorsportarten wie Klettern, Mountainbiken, Ski-, Snowboard- und Kanufahren oder Segeln ist der Schwarzwald mit seinen Wäldern, Bergen und Seen ein ideales Revier. In ausgewählten Sportarten wird gezielt für Wettkämpfe trainiert.

Musikalisch interessierte Schülerinnen und Schüler können in Orchester, Bigband, Chor oder Kammermusikgruppen aktiv sein. Bei Schulveranstaltungen wie Elterntreffen und Weihnachtsmarkt oder bei Auftritten in der Umgebung können die Musikerinnen und Musiker ihr Können vor einem öffentlichen Publikum zeigen. Einen großen Stellenwert nehmen – entsprechend der musischen

Tradition des Birklehofs – auch Kunst, Theater, Tanz, Fotografie und Videoproduktionen ein.

Zu den Angeboten im gesellschaftlich-politischen Bereich zählen die Arbeitsgemeinschaften Debattieren und Rhetorik, Politik sowie die Interessengemeinschaft Geschichtswerkstatt.

Wochenende und Ferien

Das Wochenende beginnt am Birklehof am Samstag nach dem Unterricht und dem Mittagessen. In der Regel können die Internatsschülerinnen und -schüler etwa alle drei Wochen nach Hause fahren, also ein oder zwei Mal während einer fünf- bis siebenwöchigen Unterrichtsperiode. Jugendliche mit besonders weiter Anreise fahren zuweilen auch seltener übers Wochenende nach Hause. Die Unterstufe hat festgelegte Heimfahrwochenenden.

 

Die Wochenenden am Birklehof sind durch verschiedene Aktivitäten geprägt. An manchen Wochenenden werden für alle Schülerinnen und Schüler Angebote gemacht wie Integrationswochenende, Weihnachtsmarkt, Sportturniere, Schwofs oder Ausflüge; andere Wochenenden dienen der Erholung mit kleineren Unternehmungen wie Wanderungen

oder Museumsbesuchen.

Räumlichkeiten und Unterbringung

Die rund 160 Internatsplätze sind auf unterschiedlich gestaltete Häuser verteilt, die Hausgemeinschaften nach Geschlecht und Alter der Kinder und Jugendlichen zusammengesetzt. Es gibt Mädchen- und Jungenhäuser, die jeweils zwei bis drei Klassenstufen umfassen, sowie ein eigenes Haus für die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe. Die Kinder und Jugendlichen teilen sich in der Regel zu zweit ein Zimmer, in der Klasse vor dem Abitur kann auch ein Einzelzimmer bezogen werden. Die überschaubaren Hausgemeinschaften werden von sogenannten Hauserwachsenen betreut, daneben kümmern sich weitere Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner um die

Belange der Kinder und Jugendlichen. Gemeinsame Unternehmungen stärken die Hausgemeinschaften: sportliche Herausforderungen wie Häuserturniere, Theaterbesuche

oder gemeinsame Ausflüge.

Lage und Umgebung

Der Birklehof zeichnet sich durch seine bevorzugte Lage im Hochschwarzwald

(900 m ü. NN ) aus. Das Schulgelände mit seinen unterschiedlich gestalteten Gebäuden, Sport- und

Gartenanlagen, eigenem Spielplatz, saftigen Wiesen und schönem Baumbestand liegt am Rande der heilklimatischen Kurorte und Wintersportzentren Hinterzarten und Breitnau. Diebeliebte Universitätsstadt Freiburg, kulturelles Zentrum Südbadens, ist 25 km entfernt.

Der Birklehof ist umgeben von der abwechslungsreichen Landschaft des Hochschwarzwaldes und der internationalen Kultur des Dreiländerecks Deutschland, Frankreich und Schweiz. Zur Ortsmitte Hinterzartens sind es wenige Minuten Fußweg, zum Titisee 15 Minuten mit dem Fahrrad, zum Feldberg, dem mit 1.493 m ü. NN höchsten Berg des Schwarzwaldes, rund 20 Minuten mit dem Auto und nach Freiburg 30 Minuten mit dem Regionalexpress. Die Ski- und Snowboardhänge der Windeck liegen in Sichtweite nur wenige Schulbusminuten vom Birklehof entfernt.

Schüleraustausch und Internationales

Der Birklehof pflegt einen Austausch mit über 80 Schulen weltweit, die der Vereinigung „Round

Square“ angehören. Die ausgesuchten Mitgliedsschulen folgen den pädagogischen Zielen und Ideen Kurt Hahns und sind über eine erstklassige schulische Ausbildung hinaus einer ganzheitlichen

Förderung der persönlichen Entwicklung, einer Erziehung zu Verantwortungsbewusstsein und Führungsqualitäten sowie zur Völkerverständigung verpflichtet.

Die internationale Schulpartnerschaft ermöglicht den Jugendlichen, im Rahmen eines Schüleraustauschs das Leben in einem anderen Land kennenzulernen. Die Betreuung von ausländischen Austauschschülerinnen und -schülern am Birklehof wird im Gegenzug von Jugendlichen mit übernommen, die selbst am Austausch teilnehmen oder schon teilgenommen

haben.

Neben dem Schüleraustausch eröffnet Round Square den Jugendlichen weitere Möglichkeiten internationalen Lernens: Die Mitgliedsschulen entsenden jährlich Delegationen zu einer mehrtägigen Konferenz. Auf dieser Tagung werden aktuelle Fragen zu Bildung und Erziehung diskutiert. Mögliche weitere Arbeitsfelder sind zudem Umwelt- und Hilfsprojekte.

Unterricht
Schulportrait

Das private Internat und staatlich anerkannte Gymnasium Birklehof verknüpft eine gute schulische Ausbildung mit einem ganzheitlichen Erziehungskonzept. Ziel der pädagogischen Arbeit ist, junge Menschen zu weltoffenen, leistungsfähigen und sozial verantwortlichen Menschen heranwachsen zu lassen. Die seit Jahren gute Aufnahmequote der vom Birklehof vorgeschlagenen Abiturientinnen

und Abiturienten in die „Studienstiftung des deutschen Volkes“ belegt, dass der Birklehof

seinen Schülerinnen und Schülern ein umfassendes Angebot zur Entfaltung ihrer intellektuellen, künstlerischen und sozialen Fähigkeiten macht und dieses auch sehr gut genutzt wird.

 

Das musische Profil:

Die Schule Birklehof bietet ein musisches Profil an, in dem die Fächer „Musik“, „Bildende Kunst“ und „Darstellendes Spiel“ verbunden sind. In handlungsorientierten Projekten wie zum Beispiel „ein Hörspiel produzieren“, „einen Song komponieren“, „eine Großfläche künstlerisch gestalten“

oder „einen Videoclip drehen“ erfahren und erleben die Schülerinnen und Schüler, wie die drei künstlerischen Einzeldisziplinen zusammenwirken. Die öffentliche Präsentation der Ergebnisse

gehört dabei genauso zur Konzeption des Faches wie handlungsreflektierende und theoriebildende

Elemente – der Birklehof profitiert dabei von einer hervorragende Infrastruktur und Ausstattung:

Die Schule verfügt über ein eigenes Musikhaus mit Konzertsaal, Bühne und Übungsräumen.

 

Das naturwissenschaftliche Profil:

Im naturwissenschaftlichen Profil wird als 4-stündiges Kernfach Naturwissenschaft und Technik (NwT) unterrichtet. Es bietet Schülerinnen und Schülern mit naturwissenschaftlichen und technischen Interessen die Möglichkeit, ihre bereits erworbenen naturwissenschaftlichen

Kompetenzen aufzugreifen und zu vertiefen. Im Fach Naturwissenschaft und Technik wird selbst ausprobiert und geforscht: In Kleingruppen werden die Schülerinnen und Schüler mit konkreten

Problemstellungen konfrontiert, dann entwickeln sie eigene Lösungsstrategien und realisieren diese

schließlich in Projekten. Die Problemstellungen orientieren sich am Alltag der Jugendlichen und reichen von gesunder Ernährung über elektronische Bauteile bis hin zu Astronomie.

 

Das sprachliche Profil

Nach Englisch und Französisch bzw. Latein lernen die Schülerinnen und Schüler am Birklehof im sprachlichen Profil als dritte Fremdsprache Spanisch, das als Kernfach 4-stündig unterrichtet

wird. Die Schülerinnen und Schüler erwerben die Kompetenz, in der Fremdsprache zu kommunizieren, und erhalten Einblicke in die Landeskunde. In Klasse 8 wird ein Gruppenaustausch

mit einer Schule bei Paris angeboten. Zusätzlich kann ein individueller Austauschaufenthalt in Klasse 9 oder 10 an einer Partnerschule das Lernen im Unterricht ergänzen.

 

Den staatlich vorgegebenen Fächerkanon ergänzen besondere Birklehof-Stunden: Spielstunde, Bläserklasse, Textiles Gestalten, IT-Unterricht, Töpfern, Drama, erlebnispädagogisch gestalteter Outdoorsport und die wöchentliche Schulversammlung. In mehr als 30 Arbeitsgemeinschaften kann jeder seinen individuellen Interessen nachgehen. Schwerpunkte liegen bei Musik, Theater, Kunst(handwerk) und den Outdoorsportarten. In den für alle verbindlichen Diensten lernen die Schülerinnen und Schüler, ihre Fähigkeiten für andere einzusetzen und Verantwortung zu übernehmen. Schüleraustausch mit über 80 Schulen auf allen Kontinenten und die Teilnahme an internationalen Umwelt- und Hilfsprojekten ermöglichen Begegnungen mit Menschen in aller Welt.

Unterrichtsfächer

Das hoch motivierte Lehrerkollegium fühlt sich einem Unterricht verpflichtet, der Begegnung und Beteiligung hervorruft, fördert und zur Leistung herausfordert. Klassen zwischen etwa 8 bis maximal 24 Schülerinnen und Schüler, ein Klima der Fairness und gut ausgestattete Unterrichtsräume tragen dazu bei, dass Kinder und Jugendliche am Birklehof erfolgreich lernen.

 

Unter Nutzung bestehender Gestaltungsspielräume ist die Unterrichtsplanung am Birklehof verstärkt auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler abgestimmt. Schulstunden am Samstagvormittag entzerren den Wochenplan. Besondere „Birklehofstunden“ im musischen oder sportlichen Bereich erweitern den staatlich vorgegebenen Fächerkanon bis Klasse 10. Projekt- und Studientage sowie die

Klassenlehrerstunde in den Klassen 5 bis 10 bereichern ebenfalls den Schulalltag.

Förderungsschwerpunkte

Im Sinne einer ganzheitlichen Erziehung und Bildung begleiten engagierte Pädagoginnen und Pädagogen jede Schülerin und jeden Schüler am Birklehof auf dem Weg, die eigenen Fähigkeiten zu erkunden und umfassend zu entfalten. Wertvolle Impulse für diese Entdeckungsreise zu sich selbst erhalten die Kinder und Jugendlichen nicht nur durch das anspruchsvolle Unterrichtsprogramm,

sondern auch im Internatsleben.

 

Bei besonderer Begabung und überdurchschnittlichem Potenzial werden Kinder und Jugendliche am Birklehof zu individuellen Lernleistungen und zur Umsetzung eigener Projekte ermuntert. Birklehof-Schülerinnen und -Schüler nehmen mit beachtlichen Erfolgen an Wettbewerben wie „Jugend musiziert“, „Jugend forscht“, „Jugend debattiert“, „Deutscher Jugendfotopreis“, „Humanismus heute“ oder „Deutscher Gründerpreis für Schüler“ teil.

 

Zuhören und reden, sich eine eigene Meinung bilden, diese vertreten und sich mit den Auffassungen anderer Menschen auseinandersetzen – all dies sind wichtige Kompetenzen, privat wie auch in der Ausbildung und im Beruf. Am Birklehof werden die Schülerinnen und Schüler dazu angeregt, ihre Urteilsbildung und kommunikativen Fähigkeiten zu stärken: In der 8. Klasse werden die Schülerinnen und Schüler in einem Workshop in die Kunst der Rhetorik und des Debattierens eingeführt. In der 9. Klasse heißt es, das Können im Wettbewerb „Jugend debattiert“ auf den Prüfstand zu stellen, und in den Stufen 10 bis 12 gibt es entsprechende AG –Angebote und die Möglichkeit weiterer Wettbewerbsteilnahmen. Ihre rhetorischen Fähigkeiten stellen die Schülerinnen und Schüler zudem in der Schulversammlung und in vielen Fächern auf den Prüfstand.

 

Für Schülerinnen und Schüler mit schwierigen Schulbiografien oder aktuellem Nachlernbedarf wird am Birklehof individuelle Unterstützung organisiert, beispielsweise Lese-Rechtschreib-Therapie, Deutsch- und Mathematik- Förderprogramm, Deutsch als Fremdsprache oder auch individuell

zugeschnittene, zeitlich befristete Nachhilfe.

 

Lehr- und Lernmethoden

Die Klassen 5 bis 7 sind am Birklehof in ihren festen Klassenräumen beheimatet; einhergehend mit der größeren Selbstständigkeit der Heranwachsenden profitieren die höheren Klassenstufen dann vom Fachraumprinzip. Doppelstunden mit wechselnden Anforderungen, Bewegung, kreative Tätigkeiten, Pausen und Mahlzeiten rhythmisieren gezielt den Tag. Der Unterricht wird abwechslungsreich unter Nutzung vielfältiger Formen wie Gruppen- und Freiarbeit, Exkursionen, Studientage oder Praktika gestaltet; praktische, stark handlungsorientierte Lernanteile machen

den theoretischen Lernstoff greifbar.

 

Die Vermittlung von Lern- und Arbeitstechniken ermuntert die Schülerinnen und Schüler, eigenständig zu lernen. Die Arbeit mit herkömmlichen wie auch modernen Medien, freies Sprechen und Präsentieren werden nicht nur im Unterricht regelmäßig eingeübt, sondern auch in der wöchentlichen Schulversammlung praktiziert. Außerhalb der täglichen betreuten Studienzeit, in der die Hauserwachsenen für eine ruhige, konzentrierte Arbeitsatmosphäre sorgen, wird neben den Internatszimmern auch im Computerraum, in der Bibliothek und im Lesezimmer gearbeitet

oder im Musikhaus geübt; zudem nutzen die Schülerinnen und Schüler bei warmem Wetter auch ihre Lieblingsplätze auf dem schön angelegten Birklehof-Campus.

Bildergalerie
1349864234_mg_88901.jpg 1349864570_mg_2074.jpg 134986457824_2-bigband.jpg 13498645838_3-pferdefuehren-wald.jpg 134994143228_2-unterricht.jpg 1352375611snowboard.jpg
Kontakt
Anschrift
Schule Birklehof e.V.
Birklehof
79856 Hinterzarten
Deutschland
Anbieter kontaktieren

Wenn Sie eine Frage an das Internat haben oder Informationsmaterial bestellen möchten, dann können Sie den Anbieter direkt hier kontaktieren.


Frage:
Die Antwort des Internats geht an folgende E-Mail-Adresse:
 

Ratgeber Internat Download
Beliebte Artikel
Wie finde ich die passende Privatschule?
Eltern wollen nur das Beste für ihr Kind. In den engen Schranken...

Zum Artikel

Reformpädagogik
Reformpädagogik gibt es seit dem Beginn des Nachdenkens über Erziehung und Bildung...
Buchtipps Privatschulen
Schule kann gelingen!
Wie unsere Kinder wirklich fürs Leben lernen
von Enja Riegel

Buch bestellen


Schhülerjahre
Wie Kinder besser lernen
von Remo H. Largo und Martin Beglinger

Buch bestellen