Nach oben

Steinmühle – Schule und Internat 

Anbietername
Steinmühle – Schule und Internat
Adresse
Steinmühlenweg 21
35043 Marburg
Bundesland
Hessen

Schulstatus
Privatschule
Schulform
Realschule, Gymnasium, gymnasiale Oberstufe
Träger
Förderverein Steinmühle Marburg e.V.
Schüler
700
Lehrkräfte
80

Diese Schule gehört zu einem Internat
 
Unterricht
Schulportrait
Unser Gymnasium auf einen Blick

Die Steinmühle ist eine gebundene Ganztagsschule mit einer sinnvollen Rhythmisierung des Alltags. Wir sehen uns in der Tradition wegweisender pädagogischer Konzepte wie der Mehrkanaligkeit des Lernens (Pestalozzi) und der Entwicklung der Selbstständigkeit (Montessori), der Handlungskompetenz (Dewey) und einer freien Persönlichkeit (Freinet). In gleicher Weise fühlen wir uns den Erkenntnissen der modernen Unterrichtsforschung verpflichtet (Helmke, Hattie) und haben einen hohen Anspruch an die Qualität unseres unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Angebots.

Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, Einzelnen gerecht zu werden und die Schule als Gemeinschaft zu verstehen, in der das Prinzip der Gleichwürdigkeit (Juul) zwischen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern gelebt wird.

Das Gymnasium der Steinmühle bietet Nachmittagsunterricht an drei Tagen für die Unter- und Mittelstufe. In der Oberstufe verteilt sich der Unterricht an allen Tagen auf vormittags und nachmittags. Derzeit besuchen 800 Schüler/innen die Steinmühle, rund 85 sind Internatsschüler/innen und die Anderen so genannte „Externe“. Jeder Jahrgang hat 3 Klassen à ca. 20 Schüler/innen.

Unterrichtsfächer

Eigenverantwortung ist in der Steinmühle ein wichtiges pädagogisches Element. Deshalb erhalten die Schülerinnen und Schüler ein individuell passendes Maß an Freiheit, ihre Lernzeiten selbst zu bestimmen sowie Ziele und Inhalte eigenverantwortlich festzulegen und umzusetzen. Sie werden ermutigt und befähigt, selbstständig zu lernen. Dies stärkt ihre Motivation und Zufriedenheit, denn sie spüren, wie erfüllend „Selbstwirksamkeit“ ist, wie sie durch ihren eigenen Einsatz vorankommen, wie sie Gestaltende ihrer (schulischen) Entwicklung werden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Außergewöhnliches G8 / G9-Optionsmodell: Entscheidung wird erst in der 7. Klasse getroffen
  • Projektunterricht
  • Wahlunterricht
  • Tablet-Klassen (Tablet-gestützter Unterricht ab Klasse 7)
  • breites Sprachangebot, bilingualer Unterricht
  • naturwissenschaftlicher Schwerpunkt ("NaUnt")
  • Mint-freundliche Schule
  • Umweltschule
  • musikalische und kulturelle Bildung
  • Unternehmerführerschein in der Oberstufe
  • berufsvorbereitende Praktika
  • Auslandsaufenthalte
  • Vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Nähere Infos: steinmuehle.de/internat/lernen/die-schule-der-steinmuehle/

Förderungsschwerpunkte
Bereit für die Zukunft!

Das Bewusstsein für die herausragende Bedeutung ganzheitlicher Bildung ist stark gewachsen. Eigenverantwortung und Selbstwirksamkeit, Freude am Lernen, Vertrauen in sich und andere, Klarheit, Mut, Begeisterungsfähigkeit und Empathie sind wichtige Grundpfeiler für ein erfülltes Leben und essentiell für die Berufswelt der Zukunft.
 
Die Steinmühle begleitet junge Menschen auf ihrem Weg dahin, möchte sie ganzheitlich fördern und fordern, neugierig machen auf die Vielfalt der Welt, ihre Liebe zu Sprachen, Kunst und Kultur wecken, Raum für Sport, Bewegung und Wahrnehmung öffnen, sie für mathematische und naturwissenschaftliche Phänomen begeistern, ihnen ein Gefühl für die Bedeutung von Natur und Gemeinschaft vermitteln.

Lehr- und Lernmethoden

Die Schülerinnen und Schüler im individuellen Lernprozess stärken und begleiten

Die Steinmühle hat eine lange reformpädagogische Tradition. Wichtige Elemente sind Unterricht in Doppelstunden, methodisches wie auch projektorientiertes Lernen und Arbeiten, kooperative Lernformen, kleine Lerngruppen, individualisierter Unterricht, halbjährliche Feedback-Gespräche zwischen Lehrenden und Lernenden, außerschulische Praktika und vieles mehr. Begleitend sorgen Morgenkreis, Klassenteams, Klassenrat und Mediationsprogramme dafür, dass Gemeinschaft gelebt und geübt wird.

Mit dem „Lernbüro“ steht den Internatskindern ein ganz besonderes Angebot zur Verfügung. Hier machen sie unter qualifizierter pädagogischer Begleitung ihre Hausaufgaben. Hier bereiten sie Inhalte nach, erarbeiten in Kleingruppen besondere Themen oder üben für Klausuren. Hier werden die Abschlussjahrgänge sehr intensiv in ihren Prüfungsvorbereitungen unterstützt.

Informationen zum Download
Steinmühle Schule & Internat
Die Steinmühle mit Schule & Internat ist ein Ort der Gemeinschaft. Lernen Sie uns kennen!
Download  
Bildergalerie
1332880654steinmuehleLernbuero.jpg 1332880677SteinmuehleD3.jpg 1332880698steinmuehleBruecke-Vierer.jpg 1541516549foto_steinmuehle.jpg 1541516640stm_umarmung.jpg
News
07.04.2021
Verlässliche Unterstützung für Familien Die Steinmühle mit Schule & Internat
Das Heranwachsen bringt für Jugendliche und ihre Familien häufig Auseinandersetzungen mit sich. Der Besuch eines Internats wie der Steinmühle in Marburg kann wesentlich dazu beitragen, typische konfliktäre Themen aus Familien auszulagern.   weiterlesen

Den eigenen Weg entdecken, Freund finden, Teil einer Peergroup sein, die Welt kennen lernen und mit ihren Verlockungen zurechtkommen, schwanken zwischen Lernen und Leben, zwischen Sicherheit und Freiheitsdrang… Das strengt junge Menschen enorm an. Und natürlich auch ihre Familie!

Eine Möglichkeit, diese üblichen familiären Spannungsfelder zu entzerren, ist der Aufenthalt in einem Internat. Erfahrungsgemäß lassen sich dadurch die Themen Schule und Lernen aus dem Familienalltag lösen. Die Jugendlichen und ihre Familien können wieder zu einem entspannteren Miteinander zurückkehren.

Steinmühle: umfassende Betreuung, vielfältige pädagogische Unterstützung

Die Kinder und Jugendlichen erhalten in einem Internat einen zusätzlichen Ort zum Leben und Lernen, in dem sie – begleitend zur Familie – in ihrer schulischen und persönlichen Entwicklung gefördert werden.

Eine Besonderheit der Steinmühle in Marburg ist es, dass den Internatskindern in Schule und Internat voneinander unabhängige Ansprech- und Vertrauenspersonen zur Seite stehen. Das hat mehrere Vorteile:

• Die jungen Menschen können bei Sorgen und Fragen aus dem einen Bereich immer auch „unabhängige“ Vertrauenspersonen aus dem anderen Bereich zu Rate ziehen.

• Die Lehrkräfte der Schule und die Pädagog:innen des Internats erleben die jungen Menschen jeweils in unterschiedlichen Kontexten und aus unterschiedlichen Blickwinkeln, lernen sie daher mit all ihren Facetten und Besonderheiten kennen.

• Da das pädagogische Team des Internats nicht in den Schuldienst eingebunden ist, kann es sich zeitlich und inhaltlich ganz auf die Lebensbegleitung konzentrieren und die Kinder und Jugendlichen als Menschen, losgelöst von ihren schulischen Leistungen, betrachten.

So wird sichergestellt, dass die Schülerinnen und Schüler ganzheitlich gefördert und gefordert, mit ihren Besonderheiten, Bedürfnissen, Zweifeln und Wünschen angenommen und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung bestmöglich begleitet und gestärkt werden.

Kontaktaufnahme und Beratung

Die Entscheidung für ein Internat will wohl überlegt und mit gutem Gefühl getroffen werden. Deshalb steht die Internatsleiterin der Steinmühle, Anke Muszynski, interessierten Eltern für ein ausführliches Informationsgespräch zur Verfügung. Termine sind kurzfristig möglich, auch abends oder am Wochenende. Tel. 06421 408-0, E-mail: internatsleitung@steinmuehle.de.

 

 

Kontakt:
Julia Werth (geb. Heins),  E-Mail: heins@steinmuehle.de, Telefon: 017624676998
21.01.2021
„Schreib dein Leben!“ Eine Liebeserklärung an Internate
Berührender Filmbeitrag von Lars Ruppel über das Leben im Internat – Idee entstand an der Steinmühle in Marburg.  weiterlesen

Der bundesweit bekannte Poetry Slammer Lars Ruppel zeichnet in seinem Filmbeitrag „Schreib dein Leben“ in lyrischer Form ein Bild vom Leben im Internat. „Wie es heute tatsächlich ist mit all seinen vielfältigen Angeboten und Möglichkeiten.“

Er selbst sei nie im Internat gewesen, habe es aber immer als düsteren und strengen Ort betrachtet. „Das hat sich komplett gewandelt.“ Für den Imagefilm “Schreib deine Zukunft“, den er mit seinem Bruder Ole produziert hat, besuchte er verschiedene Internate in Deutschland. „Jetzt weiß ich: Kinder und Jugendliche werden hier zu Autor:innen ihres Lebens“, so der erfolgreiche Poetry Slammer.

Der Geist der Gemeinschaft spiegelt sich in der Sprache wie auch in den beeindruckenden Aufnahmen des Films wider. Ruppel hebt dabei die Verbundenheit und das gemeinsame Wachsen der Internatsschüler:innen hervor. „Man teilte sich Raum und schenkte sich Zeit. Man machte sich gemeinsam fürs Leben bereit.“ Ansprechen möchte Lars Ruppel damit vor allem die Kinder und Jugendlichen selbst. Die Jahre im Internat sieht er als eine Reise der jungen Menschen ins Leben: „Jedes Wort, das dort steht, hast du selber kreiert. Hast Träume gehabt und sie ausformuliert. Hast der Geschichte Leben eingehaucht, bist mit Kopfsprung in dein eigenes Leben getaucht.“

Idee entstand an der Steinmühle

Dass es zu dieser „Liebeserklärung an Internate“ kam, geht auf eine Idee von Björn Gemmer zurück. Der Schulleiter der „Steinmühle – Schule und Internat“ in Marburg hatte bei einer Veranstaltung Ruppels Imagefilm über Mittelhessen gesehen. Dabei sei ihm der Gedanke zu diesem Film gekommen. „So können wir sehr poetisch vermitteln, welch umfassende Angebote für Bildung-, Betreuungs- und Freizeitangebote Internate heute bieten und wie intensiv junge Menschen dort sowohl gefördert als auch gefordert werden und wie wohl sie sich damit fühlen.“

„Die Internate-Vereinigung“ (DIV) griff diesen Vorschlag gerne auf. Dadurch sei ein Imagefilm der besonderen Art möglich geworden, so Gemmer, denn es gehe darum, dass jungen Menschen die Internatsidee im Allgemeinen bekannt gemacht werde. „Ein Internatsbesuch ist für sie ein attraktiver Weg, die eigene Zukunft zu schreiben.“

Link: www.youtube.com/watch

 

 

Kontakt:
Julia Werth (geb. Heins),  E-Mail: heins@steinmuehle.de, Telefon: 0176-246 76 998
Kontakt
Anschrift
Steinmühle – Schule und Internat
Steinmühlenweg 21
35043 Marburg
Deutschland
Ratgeber Schulwahl Download
Beliebte Artikel
Wie finde ich die passende Privatschule?
Eltern wollen nur das Beste für ihr Kind. In den engen Schranken...

Zum Artikel

Reformpädagogik
Reformpädagogik gibt es seit dem Beginn des Nachdenkens über Erziehung und Bildung...
Infos zur Schulwahl
Alternative pädagogische Konzepte
Reformpädagogische Konzepte an Privatschulen treten als Alternative zur Regelschule an. Von Waldorf-Schulen über Montessori-Pädagogik bis zur Kreativitätsschule

Zum Artikel

Buchtipps Privatschulen
Schule kann gelingen!
Wie unsere Kinder wirklich fürs Leben lernen
von Enja Riegel

Buch bestellen


Schhülerjahre
Wie Kinder besser lernen
von Remo H. Largo und Martin Beglinger

Buch bestellen