Nach oben

Steinmühle – Schule und Internat 

Anbietername
Steinmühle – Schule und Internat
Adresse
Steinmühlenweg 21
35043 Marburg
Bundesland
Hessen

Schulstatus
Privatschule
Schulform
Realschule, Gymnasium, gymnasiale Oberstufe
Träger
Förderverein Steinmühle Marburg e.V.
Schüler
700
Lehrkräfte
80

Diese Schule gehört zu einem Internat
 
Unterricht
Schulportrait
Unser Gymnasium auf einen Blick

Die Steinmühle ist eine gebundene Ganztagsschule mit einer sinnvollen Rhythmisierung des Alltags. Wir sehen uns in der Tradition wegweisender pädagogischer Konzepte wie der Mehrkanaligkeit des Lernens (Pestalozzi) und der Entwicklung der Selbstständigkeit (Montessori), der Handlungskompetenz (Dewey) und einer freien Persönlichkeit (Freinet). In gleicher Weise fühlen wir uns den Erkenntnissen der modernen Unterrichtsforschung verpflichtet (Helmke, Hattie) und haben einen hohen Anspruch an die Qualität unseres unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Angebots.

Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, Einzelnen gerecht zu werden und die Schule als Gemeinschaft zu verstehen, in der das Prinzip der Gleichwürdigkeit (Juul) zwischen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern gelebt wird.

Das Gymnasium der Steinmühle bietet Nachmittagsunterricht an drei Tagen für die Unter- und Mittelstufe. In der Oberstufe verteilt sich der Unterricht an allen Tagen auf vormittags und nachmittags. Derzeit besuchen 580 Schüler/innen die Steinmühle, rund 70 sind Internatsschüler/innen und 520 so genannte „Externe“. Jeder Jahrgang hat 3 Klassen à ca. 20 Schüler/innen.

Unterrichtsfächer

Eigenverantwortung ist in der Steinmühle ein wichtiges pädagogisches Element. Deshalb erhalten die Schülerinnen und Schüler ein individuell passendes Maß an Freiheit, ihre Lernzeiten selbst zu bestimmen sowie Ziele und Inhalte eigenverantwortlich festzulegen und umzusetzen. Sie werden ermutigt und befähigt, selbstständig zu lernen. Dies stärkt ihre Motivation und Zufriedenheit, denn sie spüren, wie erfüllend „Selbstwirksamkeit“ ist, wie sie durch ihren eigenen Einsatz vorankommen, wie sie Gestaltende ihrer (schulischen) Entwicklung werden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Außergewöhnliches G8 / G9-Optionsmodell: Entscheidung wird erst in der 7. Klasse getroffen
  • Projektunterricht
  • Wahlunterricht
  • Tablet-Klassen (Tablet-gestützter Unterricht ab Klasse 7)
  • breites Sprachangebot, bilingualer Unterricht
  • naturwissenschaftlicher Schwerpunkt ("NaUnt")
  • Mint-freundliche Schule
  • Umweltschule
  • musikalische und kulturelle Bildung
  • Unternehmerführerschein in der Oberstufe
  • berufsvorbereitende Praktika
  • Auslandsaufenthalte
  • Vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Nähere Infos: steinmuehle.de/internat/lernen/die-schule-der-steinmuehle/

Förderungsschwerpunkte
Bereit für die Zukunft!

Das Bewusstsein für die herausragende Bedeutung ganzheitlicher Bildung ist stark gewachsen. Eigenverantwortung und Selbstwirksamkeit, Freude am Lernen, Vertrauen in sich und andere, Klarheit, Mut, Begeisterungsfähigkeit und Empathie sind wichtige Grundpfeiler für ein erfülltes Leben und essentiell für die Berufswelt der Zukunft.
 
Die Steinmühle begleitet junge Menschen auf ihrem Weg dahin, möchte sie ganzheitlich fördern und fordern, neugierig machen auf die Vielfalt der Welt, ihre Liebe zu Sprachen, Kunst und Kultur wecken, Raum für Sport, Bewegung und Wahrnehmung öffnen, sie für mathematische und naturwissenschaftliche Phänomen begeistern, ihnen ein Gefühl für die Bedeutung von Natur und Gemeinschaft vermitteln.

Lehr- und Lernmethoden

Die Schülerinnen und Schüler im individuellen Lernprozess stärken und begleiten

Die Steinmühle hat eine lange reformpädagogische Tradition. Wichtige Elemente sind Unterricht in Doppelstunden, methodisches wie auch projektorientiertes Lernen und Arbeiten, kooperative Lernformen, kleine Lerngruppen, individualisierter Unterricht, halbjährliche Feedback-Gespräche zwischen Lehrenden und Lernenden, außerschulische Praktika und vieles mehr. Begleitend sorgen Morgenkreis, Klassenteams, Klassenrat und Mediationsprogramme dafür, dass Gemeinschaft gelebt und geübt wird.

Mit dem „Lernbüro“ steht den Internatskindern ein ganz besonderes Angebot zur Verfügung. Hier machen sie unter qualifizierter pädagogischer Begleitung ihre Hausaufgaben. Hier bereiten sie Inhalte nach, erarbeiten in Kleingruppen besondere Themen oder üben für Klausuren. Hier werden die Abschlussjahrgänge sehr intensiv in ihren Prüfungsvorbereitungen unterstützt.

Informationen zum Download
Steinmühle Schule & Internat
Die Steinmühle mit Schule & Internat ist ein Ort der Gemeinschaft. Lernen Sie uns kennen!
Download  
Bildergalerie
1332880654steinmuehleLernbuero.jpg 1332880677SteinmuehleD3.jpg 1332880698steinmuehleBruecke-Vierer.jpg 1541516549foto_steinmuehle.jpg 1541516640stm_umarmung.jpg
News
22.05.2020
Steinmühle: Osterferien im Internat mit Erholung, Bildung und Spaß
Die Corona-Pandemie brachte im März massive Herausforderungen für das persönliche, schulische und berufliche Leben.   weiterlesen

Als die Osterferien anstanden, war es der Steinmühle deshalb ein großes Anliegen, den Kindern eine erholsame und unbeschwerte Ferienzeit zu bieten und damit auch die Eltern zu entlasten. Und so erhielten die Schülerinnen und Schülern des Internats die Möglichkeit, die gesamten Osterferien auf dem Gelände der Steinmühle zu verbringen – konstant betreut vom pädagogischen Team vor Ort, wohlbehütet und sicher, da ohne Außenkontakt, mit vielfältigen Freizeitmöglichkeiten auf dem weitläufigen Campus, Homeschooling und außergewöhnlichen Projekten.

Besondere Angebote – von IT über Sprachen und Sport bis hin zu Handwerklichem

Neben den täglichen Freizeitangeboten und der Unterstützung bei den Homeoffice-Hausaufgaben wurden besondere Projekträume eröffnet, um persönlichen Interessen nachzukommen, die während des regulären Schulbetriebs oftmals hintanstehen müssen, und um den eigenen Horizont abseits des Klassenzimmers zu erweitern.

• Die Technik-Interessierten machten im Umgang mit dem Microcontroller Arduino und mittels der von der Universität Helsinki angebotenen Online-Kurse zum Thema Künstliche Intelligenz die ersten Schritte im Bereich des Programmierens.

 

• Außerdem gab es die Möglichkeit, für das Deutsche Sportabzeichen zu trainieren, Basketball-Skills unter Anleitung eines Basketballspielers zu verfeinern, die Fitnesstrainer C-Lizenz zu erwerben oder derzeit sehr populäre Fitness-Apps in Hinblick auf deren Benutzerfreundlichkeit unter die Lupe zu nehmen.

• In einem Handlettering-Kurs trainierten die Jugendlichen ihre kalligraphischen Fertigkeiten und „die Kunst des Schönschreibens“ – perfekte Voraussetzung, um Grußkarten und Osterwünsche zu erstellen.

• Upcycling-Projekte – die Aufbereitung und Neuverwertung von Abfallstoffen – erfreuen sich schon seit Jahren großer Beliebtheit, zum Beispiel, indem aus alten Paletten neue Möbel erschaffen werden. Schülerinnen und Schüler schnappten sich also Bleistift, Hammer und Pinsel, um den Garten für den anstehenden Sommer mit einer Garten-Lounge zu bereichern.

Osterferien an der Steinmühle: die vielleicht angenehmste Art, sich in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen an die Regeln zu halten UND das Leben zu genießen.

Kontakt:
Julia Heins,  E-Mail: heins@steinmuehle.de, Telefon: 06421-4080
Kontakt
Anschrift
Steinmühle – Schule und Internat
Steinmühlenweg 21
35043 Marburg
Deutschland
Ratgeber Schulwahl Download
Beliebte Artikel
Wie finde ich die passende Privatschule?
Eltern wollen nur das Beste für ihr Kind. In den engen Schranken...

Zum Artikel

Reformpädagogik
Reformpädagogik gibt es seit dem Beginn des Nachdenkens über Erziehung und Bildung...
Infos zur Schulwahl
Alternative pädagogische Konzepte
Reformpädagogische Konzepte an Privatschulen treten als Alternative zur Regelschule an. Von Waldorf-Schulen über Montessori-Pädagogik bis zur Kreativitätsschule

Zum Artikel

Buchtipps Privatschulen
Schule kann gelingen!
Wie unsere Kinder wirklich fürs Leben lernen
von Enja Riegel

Buch bestellen


Schhülerjahre
Wie Kinder besser lernen
von Remo H. Largo und Martin Beglinger

Buch bestellen