Nach oben

Steinmühle – Schule und Internat 

Anbietername
Steinmühle – Schule und Internat
Adresse
Steinmühlenweg 21
35043 Marburg
Bundesland
Hessen

Schulstatus
Privatschule
Schulform
Realschule, Gymnasium, gymnasiale Oberstufe
Träger
Förderverein Steinmühle Marburg e.V.
Schüler
700
Lehrkräfte
80

Diese Schule gehört zu einem Internat
 
Unterricht
Schulportrait
Unser Gymnasium auf einen Blick

Die Steinmühle ist eine gebundene Ganztagsschule mit einer sinnvollen Rhythmisierung des Alltags. Wir sehen uns in der Tradition wegweisender pädagogischer Konzepte wie der Mehrkanaligkeit des Lernens (Pestalozzi) und der Entwicklung der Selbstständigkeit (Montessori), der Handlungskompetenz (Dewey) und einer freien Persönlichkeit (Freinet). In gleicher Weise fühlen wir uns den Erkenntnissen der modernen Unterrichtsforschung verpflichtet (Helmke, Hattie) und haben einen hohen Anspruch an die Qualität unseres unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Angebots.

Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, Einzelnen gerecht zu werden und die Schule als Gemeinschaft zu verstehen, in der das Prinzip der Gleichwürdigkeit (Juul) zwischen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern gelebt wird.

Das Gymnasium der Steinmühle bietet Nachmittagsunterricht an drei Tagen für die Unter- und Mittelstufe. In der Oberstufe verteilt sich der Unterricht an allen Tagen auf vormittags und nachmittags. Derzeit besuchen 800 Schüler/innen die Steinmühle, rund 85 sind Internatsschüler/innen und die Anderen so genannte „Externe“. Jeder Jahrgang hat 3 Klassen à ca. 20 Schüler/innen.

Unterrichtsfächer

Eigenverantwortung ist in der Steinmühle ein wichtiges pädagogisches Element. Deshalb erhalten die Schülerinnen und Schüler ein individuell passendes Maß an Freiheit, ihre Lernzeiten selbst zu bestimmen sowie Ziele und Inhalte eigenverantwortlich festzulegen und umzusetzen. Sie werden ermutigt und befähigt, selbstständig zu lernen. Dies stärkt ihre Motivation und Zufriedenheit, denn sie spüren, wie erfüllend „Selbstwirksamkeit“ ist, wie sie durch ihren eigenen Einsatz vorankommen, wie sie Gestaltende ihrer (schulischen) Entwicklung werden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Außergewöhnliches G8 / G9-Optionsmodell: Entscheidung wird erst in der 7. Klasse getroffen
  • Projektunterricht
  • Wahlunterricht
  • Tablet-Klassen (Tablet-gestützter Unterricht ab Klasse 7)
  • breites Sprachangebot, bilingualer Unterricht
  • naturwissenschaftlicher Schwerpunkt ("NaUnt")
  • Mint-freundliche Schule
  • Umweltschule
  • musikalische und kulturelle Bildung
  • Unternehmerführerschein in der Oberstufe
  • berufsvorbereitende Praktika
  • Auslandsaufenthalte
  • Vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Nähere Infos: steinmuehle.de/internat/lernen/die-schule-der-steinmuehle/

Förderungsschwerpunkte
Bereit für die Zukunft!

Das Bewusstsein für die herausragende Bedeutung ganzheitlicher Bildung ist stark gewachsen. Eigenverantwortung und Selbstwirksamkeit, Freude am Lernen, Vertrauen in sich und andere, Klarheit, Mut, Begeisterungsfähigkeit und Empathie sind wichtige Grundpfeiler für ein erfülltes Leben und essentiell für die Berufswelt der Zukunft.
 
Die Steinmühle begleitet junge Menschen auf ihrem Weg dahin, möchte sie ganzheitlich fördern und fordern, neugierig machen auf die Vielfalt der Welt, ihre Liebe zu Sprachen, Kunst und Kultur wecken, Raum für Sport, Bewegung und Wahrnehmung öffnen, sie für mathematische und naturwissenschaftliche Phänomen begeistern, ihnen ein Gefühl für die Bedeutung von Natur und Gemeinschaft vermitteln.

Lehr- und Lernmethoden

Die Schülerinnen und Schüler im individuellen Lernprozess stärken und begleiten

Die Steinmühle hat eine lange reformpädagogische Tradition. Wichtige Elemente sind Unterricht in Doppelstunden, methodisches wie auch projektorientiertes Lernen und Arbeiten, kooperative Lernformen, kleine Lerngruppen, individualisierter Unterricht, halbjährliche Feedback-Gespräche zwischen Lehrenden und Lernenden, außerschulische Praktika und vieles mehr. Begleitend sorgen Morgenkreis, Klassenteams, Klassenrat und Mediationsprogramme dafür, dass Gemeinschaft gelebt und geübt wird.

Mit dem „Lernbüro“ steht den Internatskindern ein ganz besonderes Angebot zur Verfügung. Hier machen sie unter qualifizierter pädagogischer Begleitung ihre Hausaufgaben. Hier bereiten sie Inhalte nach, erarbeiten in Kleingruppen besondere Themen oder üben für Klausuren. Hier werden die Abschlussjahrgänge sehr intensiv in ihren Prüfungsvorbereitungen unterstützt.

Informationen zum Download
Steinmühle Schule & Internat
Die Steinmühle mit Schule & Internat ist ein Ort der Gemeinschaft. Lernen Sie uns kennen!
Download  
Bildergalerie
1332880654steinmuehleLernbuero.jpg 1332880677SteinmuehleD3.jpg 1332880698steinmuehleBruecke-Vierer.jpg 1541516549foto_steinmuehle.jpg 1541516640stm_umarmung.jpg
News
12.12.2021
Ein ganz besonderer Besuch: „Techtastisch“ zum Dreh an der Steinmühle
Seit einiger Zeit ist der bekannte YouTuber „Techtastisch“ Unterstützer des Talentförderungsprogramms plus-MINT. Jetzt besuchte der YouTuber die Steinmühle und begeisterte große und kleine Schüler:innen mit besonderen Experimenten.  weiterlesen

Unter Beteiligung von Schüler:innen der verschiedenen Forschungs-Kurse gestaltete Marcel Häfele, besser bekannt als YouTuber „Techtastisch“, einen Drehtag an der Steinmühle. Im Vorfeld waren zusammen mit der Lehrerin Dr. Jutta Töhl-Borsdorf Versuche geplant worden, die im Unterricht in dieser Art nicht durchführbar sind, wie etwas die Reaktion von Natrium mit Wasser, Chlor oder Eis in einer deutlich größeren Variante als im Unterricht üblich..

Die Experimente auf dem Schulhof sorgten für große Begeisterung und zogen die Aufmerksamkeit zahlreicher weiterer Schüler:innen auf sich, die das Spektakel (natürlich mit sehr viel Sicherheitsabstand) beobachten konnten. Die vielen Fragen, die anschließend von den Zuschauer:innen gestellt wurden, zeigten sehr deutlich, wie groß der Wissendurst ist, schon bei den Allerkleinsten, wenn es um naturwissenschaftliche Phänomene geht. Auch Techtastisch selbst war begeistert – vom schönen Schulgelände, den tollen Experimentiermöglichkeiten, dem Kraftwerk und den vielen wissbegierigen Schüler*innen.

Für alle, die die spannenden Experimente miterleben wollen: Das Video des Besuchs von Techtastisch ist hier zu sehen: www.youtube.com/watch

Plus-MINT-Talentförderung ab der 10. Klasse – Bewerbung für 2022/23 bis 31. Januar möglich

Die plus-MINT-Förderung in der Steinmühle richtet sich an junge Menschen ab der 10. Klasse bis zum Abitur. Ab dem Schuljahr 2022/23 nimmt das Internat erstmals vier junge Talente für eine plus-MINT-Testphase auf, in deren Verlauf das Programm sukzessive weiter ausgebaut wird. Das Anspruchsniveau liegt dabei deutlich über dem Regel-Abitur.

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die besondere Leistungen im MINT-Bereich aufweisen, bereits (erfolgreich) an MINT-Wettbewerben teilgenommen haben, sich dem Thema in AGs außerschulisch widmen und/oder besonderes Engagement und nachhaltige Begeisterung für MINT-Themen zeigen. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 31. Januar 2022. Eingereicht werden können die Bewerbungen ganz einfach online unter bewerbung.plus-mint.de.

Text: Heinemann

Kontakt:
Julia Werth (geb. Heins),  E-Mail: werth@steinmuehle.de, Telefon: 017624676998
04.11.2021
Steinmühle: Lebendiger Biologieunterricht – plus-MINT wird gelebt
Auch und gerade in der Debatte um Klimaveränderungen spielt die Vielfalt der Natur eine zentrale Rolle. Genau diese Vielfalt zu erfassen und noch stärker in den Biologie-Unterricht einzubinden, das ist das Ziel an der Steinmühle.  weiterlesen

Erfahrung steigert Lernmotivation und fürsorgliche Haltung

Die Natur selbst zu erfahren, steigere die Lernmotivation und fördere eine fürsorgliche Haltung gegenüber Lebewesen und Umwelt, ist die Fachschaft Biologie an der Steinmühle überzeugt. Deshalb wird der Campus in den Biologieunterricht einbezogen. Und der hat viel zu bieten. So lädt ein Teich durch seine Bewohner zum Beobachten und Verweilen ein. Das pflanzenreiche, flussnahe Gelände der Lahn fasziniert mit seiner Formen- und Farbenvielfalt. Am Bach, im Schulgarten wie auch im Gewächshaus gibt es viel zu entdecken. Das Steinmühlengelände beeindruckt außerdem durch seine große Anzahl an unterschiedlichen Bäumen, wie etwa auf der Streuobstwiese, deren Vielfalt an Obstbaumarten Lust auf alte Apfelsorten macht.

Wie kann man Natur in den Unterricht holen? Beispiel: Um-die-Ecke-Exkursion

Als Beispiel, wie man Natur erlebbar machen kann, sei hier einmal die „Um die Ecke-Exkursion“ des Biologiekurses der Q2 genannt. Dank des EU-LIFE-Projektes „Living Lahn – ein Fluss, viele Ansprüche“ konnte in den vergangenen Jahren ein wesentliches Stück Lahn am hinteren Ende des Steinmühlengeländes aufwändig renaturiert werden. Mit ökologischem Hintergrundwissen, altem Kartenmaterial und Fotoaufnahmen ausgerüstet, bekamen die Schülerinnen und Schüler des Biokurses nun die Aufgabe zu analysieren, welche Strukturen sich durch die Maßnahme geändert haben und welche ökologischen Einflüsse diese Maßnahme auf die dort lebenden Organismen hat. Dass die Schüler:innen dabei den Unterrichtsraum verlassen und den Unterrichtsgegenstand mit allen Sinnen erleben konnten, spiegelt sehr gut den Leitgedanken der Steinmühle zum nachhaltigen und lebendigen Lernen wider.

Gelebter Biologieunterricht: Teil der MINT-Aktivitäten an der Steinmühle

Seit vielen Jahren schon ist die Steinmühle weit über die Grenzen Hessens für seine besonderen MINT-Aktivitäten bekannt. Deshalb wurde die Steinmühle in diesem Jahr auch – als sechstes Internat und erstes in Hessen - zum neuen Mitglied in der Reihe der plus-Mint-Internate berufen. Ziel des plus-MINT-Projektes ist es, Schülerinnen und Schüler mit Begabung und Leidenschaft für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik (MINT) gezielt und umfassend zu fördern und zu unterstützen.

Die Bewerbungsfrist für 2022/23 läuft! Mehr Infos unter:

bewerbung.plus-mint.de Text: Angela Heinemann

Kontakt:
Julia Werth,  E-Mail: werth@steinmuehle.de, Telefon: 0176-246 76 998
Kontakt
Anschrift
Steinmühle – Schule und Internat
Steinmühlenweg 21
35043 Marburg
Deutschland
Ratgeber Schulwahl Download
Beliebte Artikel
Wie finde ich die passende Privatschule?
Eltern wollen nur das Beste für ihr Kind. In den engen Schranken...

Zum Artikel

Reformpädagogik
Reformpädagogik gibt es seit dem Beginn des Nachdenkens über Erziehung und Bildung...
Infos zur Schulwahl
Alternative pädagogische Konzepte
Reformpädagogische Konzepte an Privatschulen treten als Alternative zur Regelschule an. Von Waldorf-Schulen über Montessori-Pädagogik bis zur Kreativitätsschule

Zum Artikel

Buchtipps Privatschulen
Schule kann gelingen!
Wie unsere Kinder wirklich fürs Leben lernen
von Enja Riegel

Buch bestellen


Schhülerjahre
Wie Kinder besser lernen
von Remo H. Largo und Martin Beglinger

Buch bestellen